Wände sprechen Bände.

llustration.  Unikate.  Acrylfarben.  Gemälde.  mit den Augen berühren.  Piktogramm.  detailverliebt.  Leinwand.  Ölfarben.  Papier.  Serien.  nicht satt sehen können.  Mixed Media.  Limitierte Kunstdrucke.  winzig und riesig.  Kontraste.  Schrift.  verwaschen und leuchtend. personalisiert.  zum Schmunzeln und Nachdenken.  auf sich wirken lassen.  gestempelt und genäht.  Nostalgie der Gegenwart.  gerahmt.  Auftragsmalerei.  Collagen.  Formenvielfalt.  rette ich, wenn`s brennt.  monochrom und bunt.  bedeutet mir etwas.  Geschenk.  Glück.

In meinem eklektischen Ansatz finden Malerei und Objekte des Alltags eine Verbindung in den Elementen Schrift, Muster, Kontrast von Vergangenem und Jetzigem.

Auftauchende Textfragmente, historische (z.B antike), japanische Kimonoseide, autobiografische und grafische Elemente (Muster) werden selbstverständlich kombiniert.

Muster, für gewöhnlich grafisch zuverlässig einem Rapport folgend gedruckt, werden gemalt, zu „menschlichen Mustern“ mit Unebenheiten, Fehlern, Unzuverlässigkeiten

und eigener Atmosphäre. Es werden keine Inhalte dargestellt oder Wirklichkeiten abgebildet, sondern Piktogramme,“ Eselsbrücken“ gebaut, welche humorvoll und leicht 

dem Betrachter einen eigenen Spielraum ermöglichen. Eine irritierende Verknüpfung von Fremdartigem und Vertrautem, von Heute und Gestern entsteht, die besagt, dass

eine übergreifende Gültigkeit von Wesentlichem besteht.